Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Tegerfelderstrasse zwischen Würenlingen und  Tegerfelden eine heftige Frontalkollision. Dies schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Medienmitteilung. Um 15.30 Uhr geriet die 52-jährige Lenkerin eines Skoda Fabia, unterwegs in Richtung Würenlingen, auf auf die Gegenfahrbahn. Sie kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Renault Clio. Ein Motorradfahrer, der hinter dem Renault fuhr, prallte bei der Vollbremsung gegen die beiden Autos.

Alle Beteiligten mussten nach dem Unfall ins Spital gebracht werden, wobei die Skoda-Lenkerin sowie die 57-jährige Fahrerin des Renault auf der Intensivstation behandelt wurden. Während der 37-jährige Motorradfahrer das Spital Sonntagabend verlassen konnte, liegen zum Gesundheitszustand der anderen Beteiligten keine Angaben vor.

An beiden Autos entstand ein Totalschaden, die Rettungs- und Bergungsarbeiten dauerten bis 19 Uhr. Dabei blieb die Tegerfelderstrasse gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Die Kantonspolizei Aargau hat Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Blut- und Urinprobe angeordnet. (agl)

Die Polizeibilder vom September: