Eine Gruppe von Menschen mit Beeinträchtigung ist in Begleitung von Pferden und eines Leiterteams in Zeiningen losgezogen. Fünf Tage später kamen sie zufrieden in Zeihen an.

Lea Reusser, Projektleiterin Naturnaher Tourismus beim Jurapark Aargau, sowie Dani Hohler, Co-Geschäftsführer der Stiftung Faro in Windisch, trafen sich letzten Winter an einem Anlass von Tourismus Region Brugg. Beim Gespräch über ihre Arbeit entstand die Idee einer derartigen Wanderung mit dem Ziel, allen ein unvergessliches Erlebnis in der Natur zu ermöglichen. Dieses Projekt realisierten nun der Insieme Bildungsklub Aargau, die Stiftung Faro und der Jurapark Aargau mit Unterstützung weiterer Partner gemeinsam.

Auf dem Rücken der Pferde

Die vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich zusammen mit dem siebenköpfigen Leiterteam in Zeiningen auf dem Hof der Familie Senn. Von hier aus wanderten sie von Bauernhof zu Bauernhof nach Zeihen. Begleitet wurde die Wandergruppe von fünf Pferden. Unter kundiger Leitung führte die Route durch die Jurapark-Landschaft, vorbei an wunderschönen Aussichtsplätzen und Ruinen. Highlight war für alle Teilnehmer die Gelegenheit, das Trekking auch auf dem Pferderücken zu bestreiten.

Während der Wanderung kam die Gruppe in den Genuss frischer Regionalprodukte aus dem Jurapark Aargau. Auf jedem Bauernhof wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekocht und hatten die Möglichkeit, die hofeigenen Produkte zu probieren. Von Konfitüre aus Hochstammobst, hausgemachten Würsten oder Rinds-Bolognese, «Gschwellti» und natürlich Bauernbrot war die Auswahl beachtlich.

Vorfreude auf das nächste Jahr

Bereits vor der ersten Durchführung war es den Projektverantwortlichen ein Anliegen, diese Wanderung nicht nur einmalig zu veranstalten, sondern auch in Zukunft regelmässig anzubieten. Und so wie die Woche verlaufen ist, sieht es ganz nach einer Wiederholung aus.

Die Teilnehmer bekundeten bereits während des Trekkings mehrfach ihr Interesse, nächstes Jahr wieder an einem derartigen Anlass teilzunehmen. Denn es war eine Woche, in der neue Freundschaften entstanden sind, eine Woche mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen, in der sehr viel gelacht wurde.