Der BSV Stans, trainiert von Andy Gubler, hat momentan ein ausgeglichenes Konto: Ein Sieg zu Hause gegen den TV Solothurn (24:22) und eine Niederlage mit vier Toren (28:32) in Möhlin.

Auf diese Saison hin haben der KTV Altdorf und der BSV Stans die Aufbauer getauscht. Der Deutsche Florian Henrich (bisher 15 Tore) ging nach Altdorf, der Kroate Mario Obad(bisher 10 Tore) den umgekehrten Weg. Zusätzlich haben sich die Stanser auf der Torhüterposition mit Kayoum Eicher(HC Kriens) verstärkt, er spielt mit einer Doppellizenz bei Stans. 

 Die Gegner in die Top 5

Das Ziel der Innerschweizer lautet «Top 5 Platz». Zuzutrauen ist ihnen das durchaus, zumal Stans zu Hause anerkanntermassen eine Macht ist.

Auf Städtli 1 wartet nach dem Galaauftritt in der heimischen Aue also der nächste Prüfstein. Die Voraussetzungen sind gut: Verletzte sind keine zu verzeichnen – Trainer Björn Navarin kann personell aus dem Vollen schöpfen.

Ob es den jungen Badenern gelingt, den Schwung des Schnellzug-Siegs gegen Steffisburg mitzunehmen und die Heimmacht Stans damit zu knacken, lässt sich am Samstag ab 19:30 Uhr in der Eichli-Halle in Stans miterleben.