• Markstimmung: SMI wieder über der 8888-Marke (Aktuell: 8977) –Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: -0.09% – Möglichkeit von zwei Zinserhöhungen im 2018 – Gold über der Marke von 1‘200 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘208)! Öl schwingt sich nach unten (81 US-$) – Apple (AAPL US): neuer Rekordkurs (Halten)
  • Firma: MasterCard Inc. (Börsensymbol: MA US) ist eine US-amerikanische Kreditkartenorganisation. Als Bindeglied zwischen Geldinstituten, Betrieben, Händlern, Karteninhabern und der öffentlichen Hand fungierend, bietet die Gesellschaft eine Vielzahl an Zahlungsdiensten in den Bereichen Kredit, Kontobelastung, Prepaid sowie artverwandte Leistungen an. Dabei agiert das Unternehmen als Franchisegeber, Vermittler und Berater gleichzeitig. Vor allem die Kreditkartentypen MasterCard, Maestro (auf PIN basierend) und Cirrus (Bargeldbezug) zählen zu den weltweit anerkannten und vielgenutzten Kreditkarten. Darüber hinaus sind Transaktions- sowie Support-Services über das Netzwerk im Angebot inbegriffen. Zu den weiteren Unternehmensaktivitäten zählen auch die Verwaltung und Förderung der Marken durch Werbung, interaktive Programme und Sponsoring-Initiativen sowie die Entwicklung von neuen Technologien. Neben den genannten Bereichen verfügt MasterCard über Know-how in Produktentwicklung, Zahlungstechnologien, Beratung sowie Information. (Quelle:www.finanzen.net)
  • Mastercard mit Rekord: +62.73% innert einem Jahr (Nachladen)
  • Anlagevorschlag: Trotz einem sensationell anmutenden Kursverlauf über die letzten zwölf Monate gibt es keinen Grund, nicht zusätzliche Positionen beim amerikanischen Kreditkartenchampion Mastercard zu erwerben. Der 223-Milliarden-US-$-Wert befindet sich in einer glänzenden Verfassung und ein Ende dieses Höhenfluges ist nicht in Sicht. Obwohl das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis bei 34.8 Punkten liegt, müssen Sie sich nicht verrückt machen lassen, denn per 2020 liegt diese Kennziffer bei 24.4 Punkten. Gerade unter dem Aspekt, dass die aktuelle Umsatzrendite bei 55.8% liegt, verstehen Sie meine fast schon grenzenlose Begeisterung für dieses Unternehmen. Im 2019 sollte die Umsatzrendite schon bei 57.1% liegen. Dadurch ist das Papier nach unten bestens abgesichert. Ich würde an Ihrer Stelle bis zu 7.5% Ihres gesamten Aktienbestandes in diesen Wert alleine investieren. Seien Sie sich dessen bewusst, dass die Dividendenrendite mit aktuell 0,48% besonders schwach ausfällt. Der Einsatz von gedeckten Calls macht keinen Sinn, denn die Aufwärtstendenz ist zu ausgeprägt. Jedenfalls würde ich weiterhin mit im Spiel sein und keine Positionen zum jetzigen Zeitpunkt veräussern.
  • Anlagestrategie: Nachladen unter allen Markumständen.
  • Fazit: Topwert auf absehbare Zukunft bis ins 2022.